Hochschuldozierende

Vernehmlassungen - Consultations

Nachwuchsförderung
Encourager la relève scientifique en Suisse

Frühere Vernehmlassungen

2014: Akkreditierungsrichtlinien gemäss HFKG - Directives d'ccréditation selon la LEHE
(Anhörungsantwort)

2014: Organisationsreglement OReg-SHK für die Schweizerische Hochschulkonferenz, dem gemäss HFKG obersten hochschulpolitischen Organ ab 1.1.2015 (Vernehmlassungsantwort)

2012: Interkantonale Vereinbarung über den Schweizerischen Hochschulbereich (Vernehmlassungsantwort zum Hochschulkonkordat)

2012: Vereinbarung von Bund und Kantonen über die Zusammenarbeit im Hochschulbereich (Vernehmlassungsantwort zur ZSAV)

2013: Totalrevision des Ausbildungsbeitragsgesetzes - indirekter Gegenvorschlag zur Stipendieninitiative des VSS - Vernehmlassungsanwort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anhörungsverfahren - Procédure d'audition

Hearings zum Thema „Nachwuchsförderung“ (und Laufbahnperspektiven)
Hearings sur le thème de la «Promotion de la relève» (et perspectives de carrière)

Mail an WBK-N vom 13. April 2016 deutsch et en français

Vernehmlassung zum Bundesgesetz über die Eidgenössischen Technischen Hochschulen (ETH-Gesetz)
Modification de la loi sur les EPF

Zentral wichtig scheint uns, dass zu wissenschaftlichem Fehlverhalten klare Verfahrensvorschriften festgehalten werden. Massnahmen auf Grund von „begründetem Verdacht“ (Art. 20b) zu ergreifen,  öffnet jedoch der Willkür Tür und Tor und verletzt die Persönlichkeitsrechte. Des Weiteren ist swissfaculty der Ansicht, dass ausländische Studierende keine höheren Studiengebühren bezahlen sollen (Art. 34d Abs. 2bis). Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der laufenden Diskussionen um den Verbleib der Schweiz im Forschungsprogramm Horizon2020 und dem Austauschprogramm Erasmus+ sendet dies falsche Signale aus.
Vernehmlassungsantwort

Vernehmlassung zum Bundesgesetz über die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung (Innosuisse-Gesetz, SAFIG) bis 31. August 2015
Loi relative à Innosuisse (LASEI)

Zentral wichtig scheint uns die Zusammensetzung des Verwaltungsrats (vgl. Art. 6), da er eine recht grosse Machtfülle hat und nur dem Bundesrat unterstellt ist. Über die Zusammensetzung gibt das Gesetz keine Auskunft. Es müssten mindestens die Politik, die Hochschulen und die Sozialpartner (Dozierende) entsprechend vertreten sein.
Vernehmlassungsantwort